Alter Elbpark Hamburg (2. BA)
23465
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-23465,stockholm-core-2.3.2,qodef-qi--no-touch,qi-addons-for-elementor-1.5.4,select-theme-ver-8.10,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_menu_,wpb-js-composer js-comp-ver-6.7.0,vc_responsive,elementor-default,elementor-kit-50

Alter Elbpark Hamburg (2. BA)

 

Der Alte Elbpark in Hamburg, in attraktiver Lage an
der Schnittstelle zwischen St. Pauli, Neustadt und
Landungsbrücken, hatte sich teilweise zu einem
vernachlässigten „Angstraum“ entwickelt. Durch
Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen konnte
eine Revitalisierung der im Kern denkmalgeschützten
Parkanlage erreicht werden.

Neue Eingangsbereiche in den Park, attraktive
Wege mit einer beschichteten Asphaltdecke, neue
Treppenanlagen, Sitz- und Aktivbereiche und eine
durchgängige Beleuchtung führen neben einem
ausgelichteten Gehölzbestand dazu, dass der Park
und die angrenzenden Straßenräume wieder für
viele Nutzergruppen attraktiv sind und von Touristen
und Einwohnern angenommen werden.

Die Planung und Umsetzung basiert auf einem
Wettbewerbserfolg mit nachfolgenden mehrstufigen
Beteiligungsverfahren. Der erste Bauabschnitt,
zwischen Millerntordamm und Helgoländer Allee,
konnte 2019 zur Nutzung übergeben werden.
Weitere Bauabschnitte folgten 2020 (einschl. des
Aussichtsplatzes auf den Hafen oberhalb des Bahnhofes
Landungsbrücken) sowie 2021/22, u.a. die
Neugestaltung eines Stadtplatzes „Am Hafentor“
und Aufenthalts- und Sportflächen unterhalb des
Bismarck-Monuments.

Fertigstellung

2022 (2. Bauabschnitt)

Leistungsphasen

1 bis 8